Diese Seite verwendet Cookies. Mit Klick auf OK erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden.

Mehr erfahren...

OK

Leistungsprüfung unter besonderen Bedingungen

Seit einiger Zeit finden wieder Übungen bei der Feuerwehr statt. Auch hat man sich für die Durchführung einer Leistungsprüfung entschieden – der ersten im Landkreis in Corona-Zeiten, wie Kreisbrandinspektor (KBI) Martin Weig betonte.
Zwei Gruppen stellten sich am vergangenen Donnerstag (13.08.2020) den Aufgaben der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ (THL) und alle haben mit Bravour bestanden. Heuer sei alles nicht so einfach, stellte KBI Weig nach Beendigung der Prüfungen fest. Übungen und Prüfungen fanden unter erschwerten Bedingungen statt - zum einen die hohen Temperaturen und dann natürlich die Einhaltung der Corona-Auflagen. „Das habt ihr alles gut gemeistert“, merkte Weig an und beglückwünschte alle Teilnehmer. Er habe eine „saubere“ Übung gesehen. „Hoffen wir, dass weiterhin alles ruhig verläuft“, so Weig. Man muss sich an alle Richtlinien und Auflagen halten, um eine Situation wie im Frühjahr zu vermeiden.
Bürgermeister Josef Beimler sprach den Kameradinnen und Kameraden der Waldthurner Wehr ein herzliches „Vergelt’s Gott“ im Namen der Gemeinde aus. „Die Feuerwehr ist systemrelevant!“, betont er ausdrücklich. Es ist wichtig, auch in diesen Zeiten einsatzbereit zu sein. Auch wenn Übungen unter anderen Bedingungen stattfinden – mit Maske und Abstand und dieses Mal bei extremer Hitze – die „THL“ ist immer lebenswichtig. „Jeder Handgriff muss sitzen“, merkt das Gemeindeoberhaupt an.
Auch Kommandant Michael Bäumler gratulierte zu den bestandenen Prüfungen, die im Übrigen mit Alltagsmasken ausgeführt wurden. Alles ist „super“ gelaufen. Bäumler dankte Gruppenführer Andreas Holfelner für die Durchführung der Ausbildung. Der Kommandant bedankte sich auch noch einmal bei den Einsatzkräften vom „Unwetter-Sonntag“. „Einige von uns mussten den Einsatz abbrechen, weil sie zu Hause selbst Wasser im Keller hatten!“, erzählt Bäumler weiter. Eine Bitte hatte er an alle, die jetzt in den Urlaub fahren: „ Haltet eure Abstände und alle anderen Regelungen ein!“ Er bat auch zu überlegen, ob man unbedingt fahren muss. „Ich glaube, zu Hause auf dem Balkon ist es auch ganz schön“, fügte er abschließend hinzu.

Zwei Gruppen haben die Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung“ erfolgreich abgelegt. Als Prüfer waren KBI Martin Weig (FF Vohenstrauß), KBM Matthias Schmidt (FF Hagendorf) und Anton Schwägerl (FF Vohenstrauß) im Einsatz. Teilgenommen haben:
Stufe 2: Robert Barth, Anna-Marie Holfelner, Josef Pflaum junior und Valentin Reil
Stufe 3: Matthias Schön und Michael Schön
Stufe 4: Florian Bäumler, Dominik Klos und Josef Pflaum senior
Stufe 5: Andreas Holfelner und Alexander Pflaum
Stufe 6: Roman Klos, Thomas Meier, Florian Pflaum, Christian Schön und Christian Wittmann

Teilnehmer Leistungsprüfung

Text und Bilder: Tanja Pflaum